Ein Service des Lambertus-Verlags

Glossar: Haft

Besuchsdienst (Haft)

Seelsorger oder Sozialverbände wie die Caritas, der SkF (Sozialdienst katholischer Frauen) oder der SKM (Katholischer Verband für soziale Dienste) organisieren Besuchsdienste in Gefängnissen. Dabei besuchen Ehrenamtliche die Gefangenen in ihrem Haftraum und reden mit ihnen über ihre Situation. Sie organisieren zum Beispiel auch Gruppenaktivitäten, Weiterbildungen oder Computerkurse. Sie verstehen sich als Bindeglied zwischen Gefängnis und Außenwelt.

Mehr dazu auf caritas.de:
Beratung für Angehörige von Straffälligen

Für Angehörige bricht eine Welt zusammen, wenn der Partner, die Partnerin, das Kind, ein Verwandter oder Freund ins Gefängnis muss. Viele Fragen stellen sich: Wie erkläre ich das meinen Kindern? Was denken die Nachbarn? Wovon sollen wir künftig ... Mehr

Knast und die Folgen

Ordnungswidrigkeiten und Straftaten werden bestraft. Der Strafzettel wegen der abgelaufenen Parkuhr mag nicht der Rede wert sein. Schwieriger wird es wenn die Geldstrafe höher, das Familieneinkommen niedriger oder die Haftzeit länger ist. Dann ... Mehr

Unterstützung für Häftlinge und Angehörige

Mehr als 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter engagieren sich bundesweit in der Straffälligenhilfe der Caritas und ihrer Fachverbände. Ihr Ziel: Menschen zu stärken und sie zu ermutigen, ihre Lebenssituation zu verbessern. Die Hilfe ist ... Mehr

Gut vorbereitet auf das Leben in Freiheit

Zunächst sind es lange Jahre und Monate der Sehnsucht, dann kommt sie doch auf einen Schlag: die Haftentlassung. Sie ist Befreiung und Herausforderung zugleich, besonders wenn der Gefängnisaufenthalt länger ging. Mehr

Ich besuche dich im Gefängnis

Wenn ein Vater oder eine Mutter ins Gefängnis muss, ist das eine schwierige Sache für die Kinder. Viele Fragen stellen sich: Wie oft kann ich meinen Vater/meine Mutter besuchen? Was muss ich dabei beachten? Wie sieht so ein Leben im ... Mehr