Ein Service des Lambertus-Verlags

Glossar: Familienhilfe

Erziehungsberatung, Erziehungsberatungsstellen

Bei Problemen mit ihren Kindern können Eltern die Unterstützung von Erziehungsberatungsstellen in Anspruch nehmen. Diese Beratungsstellen sind bei freien Trägern wie die Caritas oder bei den Kommunen angesiedelt. In ihr arbeiten Psychologen und Fachkräfte der Sozialen Arbeit. Manchmal sind auch Heil- oder Logopäden tätig. In manchen Bundesländern gibt es Kombinationen von Erziehungs- und Eheberatungsstellen. Die Beratung ist persönlich, vertraulich und kostenfrei.

Mehr dazu auf caritas.de:
Wer hilft bei welchem Problem?

Wenn das Kind krank ist, gehen Sie zum Arzt. Doch wer berät, wenn es in Ihrer Beziehung knirscht oder Ihnen der Nachwuchs auf dem Kopf herumtanzt? Quälen Sie sich nicht, sondern holen Sie sich kostenlos Hilfe bei den Experten der Caritas. Mehr

Erziehungs- und Familienberatung

Bei Erziehungs- und Beziehungsfragen, bei Konflikten und Problemen in der Familie, im Kindergarten oder in der Schule helfen die Fachleute der katholischen Erziehungs- und Familienberatung. Ihr Angebot ist vertraulich, persönlich und kostenlos ... Mehr

Beratung für Eltern und Familien

Erziehung, Familienleben, Kindergarten, Schule, Jugendliche in der Pubertät – wenn Sie zu diesen Themen eine Beratung benötigen, sind Sie hier richtig. Unsere Fachleute helfen Ihnen individuell, vertraulich und kostenlos. Mehr

Wenn zuhause alles zu viel wird

Für viele ist die Familie der wichtigste Ort. Um so mehr leiden sie, wenn das Zusammenleben schwierig wird und es zu Krisen kommt. Die Caritas unterstützt Partnerschaften und Familien auf vielfältige Weise. Mehr

Mehr dazu auf anderen Internet-Seiten:
Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke)

Auf den Seiten der bke gibt es Hilfe für Ratsuchende, eine Onlineberatung für Eltern und einen Beratungsstellen-Finder mehr