Ein Service des Lambertus-Verlags

Glossar: Familienhilfe

Familienunterstützende Dienste

Wenn Familien mit der Versorgung und Erziehung ihrer Kinder nicht mehr zu Recht kommen oder bei der Pflege von Angehörigen an ihre Belastungsgrenze kommen, haben sie anrecht auf Familienunterstützende Dienste. Dazu gehören unter anderem Erziehungsberatung, Erziehungsbeistand oder auch Erziehungspflegschaft. Durch diese kurzzeitigen und intensiven Hilfen sollen solche Familien stabilisiert, die Eltern in ihrer Erziehungskompetenz gestärkt und die Unterbringung von Kindern in Pflegefamilien oder Heimen verhindert werden. Die Beratungen für diese Hilfen sind streng vertraulich und in der Regel kostenlos. Sie werden von öffentlichen und freien Trägern wie der Caritas angeboten.

Verwandte Einträge
Mehr dazu auf caritas.de:
Frühe Hilfen für den Familienstart

Für ein Kind sorgen müssen. Selbst nur noch schreien, weinen und die Augen schließen wollen. Den Partner verfluchen. Wütend sein aufs Baby. Bleiben Sie nicht allein mit diesen Gefühlen. Nutzen Sie die frühen Hilfen der Caritas für junge Familien. Mehr

„Nächstes Mal hole ich früher Hilfe“

Neugeborene Zwillinge und ein Dreijähriger, der sein Recht fordert – als Mutter jeden Tag aufs Neue so einen Familienalltag zu organisieren, zehrte an den Kräften von Susanne Schmidt*. Eine Familienpatin sorgt heute für Entlastung. Mehr

Beratung für Eltern und Familien

Erziehung, Familienleben, Kindergarten, Schule, Jugendliche in der Pubertät – wenn Sie zu diesen Themen eine Beratung benötigen, sind Sie hier richtig. Unsere Fachleute helfen Ihnen individuell, vertraulich und kostenlos. Mehr

Wenn zuhause alles zu viel wird

Für viele ist die Familie der wichtigste Ort. Um so mehr leiden sie, wenn das Zusammenleben schwierig wird und es zu Krisen kommt. Die Caritas unterstützt Partnerschaften und Familien auf vielfältige Weise. Mehr