Ein Service des Lambertus-Verlags

Glossar: Behinderung

Grundsicherung

Die Grundsicherung ist eine finanzielle Unterstützung, die das Sozialamt den Menschen mit Behinderung bezahlt, wenn sie über 18 Jahre alt und dauerhaft erwerbsgemindert sind. Dazu gehören zum Beispiel die Beschäftigten einer Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM). Voraussetzung für den Erhalt der Grundsicherung ist, dass Einkommen und Vermögen nicht ausreichen, den eigenen Lebensunterhalt zu finanzieren. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Antragsteller im Heim, bei Angehörigen oder in der eigenen Wohnung lebt. Die Grundsicherung deckt die angemessenen Kosten für eine Wohnung und besteht aus einem Grundbetrag, der bei erhöhtem Bedarf aufgestockt werden kann.

Verwandte Einträge
Mehr dazu auf caritas.de:
Was versteht man unter Grundsicherung?

Mehr

Online-Beratung bei Behinderung und psychischen Erkrankungen

Die Experten der Caritas beraten Sie kompetent, vertraulich, kostenfrei und schnell. Mehr

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten auf Fragen, die unseren Beraterinnen und Beratern immer wieder gestellt werden. Klicken Sie auf den Pfeil hinter der Frage um die Antwort zu lesen. Mehr

Wohnen, leben, arbeiten

Eine Behinderung beeinflusst das Leben, aber sie ist nicht immer entscheidend. Mit geeigneter Unterstützung können viele behinderte Menschen ihren Alltag sehr gut meistern. Als Caritas haben wir uns dazu verpflichtet möglichst viel ... Mehr

Beratung bei Behinderung und psychischen Krankheiten

So bedienen Sie unsere Beratung. Mehr

Mehr dazu auf anderen Internet-Seiten:
Internetauftritt Familienratgeber

Gut verständliche, ausführliche Infos mehr

Behinderung