Ein Service des Lambertus-Verlags

Glossar: Sozialrecht

Härtefallregelung (Sozialrecht)

Arbeitslosengeld-II-Bezieher, die nachweisen, dass sie einen vom Durchschnitt abweichenden Bedarf haben (atypischer Bedarf), können einen Mehrbedarf, also höhere Leistungen, bekommen. Dies gilt beispielsweise bei überdurchschnittlichen Ausgaben für Salben wegen Neurodermitis oder für Menschen mit einer HIV-Infektion, die besonders viele Hygieneartikel benötigen. Ebenso anerkannt sind Haushaltshilfen für körperlich stark beeinträchtigte Personen und die Kosten zur Wahrnehmung des Umgangsrechts, also Fahrten zum getrennt lebenden Elternteil. Liegt kein Härtefall vor, kann möglicherweise ein Darlehen beim Jobcenter beantragt werden.

Verwandte Einträge
Mehr dazu auf caritas.de:
Wo kann ich die gesetzlichen Grundlagen und andere Infos nachlesen?

Mehr

Bekomme ich einmalige Beihilfen bei Hartz IV?

Mehr

Sozialrecht