Ein Service des Lambertus-Verlags

Glossar: Alter und Pflege

Hospiz

Wörtlich übersetzt bezeichnet der Begriff "Hospiz" eine Pilger-Herberge. In Deutschland sind  damit meist stationäre Einrichtungen gemeint, in denen unheilbar kranke und  sterbende Menschen in ihrer letzten Lebensphase begleitet werden. Im Hospiz erhalten Sterbende und ihre Angehörigen neben einer medizinisch-pflegerischen Versorgung auch Beratung, soziale und psychologische Betreuung und geistlichen Beistand. Außerdem wird für Angehörige in der Regel Trauerbegleitung angeboten. Für die Begleitung von Schwerkranken und Sterbenden zu Hause gibt es ambulante Hospizdienste. Diese übernehmen zum Beispiel Nachtwachen und beraten und begleiten Angehörige.

Verwandte Einträge
Mehr dazu auf caritas.de:
Zu Hause, in der WG oder im Heim leben

Selbständig bleiben, so lange es geht. Dieser Wunsch geht für immer mehr ältere Menschen in Erfüllung. Individuelle Wohnformen mit angepasster Unterstützung machen es möglich. Hier ein Überblick vom barrierefreien Wohnen zu Hause bis hin zum Hospiz. Mehr

Infos rund um das Thema Pflege

Die Organisation der Pflege für Angehörige bedeutet ein Netz zu spannen, an dem viele mitknüpfen: Die pflegebedürftigen Menschen selbst, ihre Familie, berufliche, nachbarschaftliche, ambulante oder stationäre Dienste. Hier finden Sie Orientierung. Mehr

Vorsorgen, um Abschied zu nehmen

Was kann man tun, um dem letzten Lebensabschnitt nicht mit Angst und Resignation zu begegnen? Die meisten trifft diese Frage nicht erst, wenns ans eigene Sterben geht, sondern wenn Angehörige alt oder krank werden. Anregungen finden Sie hier. Mehr

Sterben als Teil des Lebens betrachten

In Würde sterben – das wünschen sich die meisten Menschen, die sich mit dem Tod auseinandersetzen. Doch was bedeutet eigentlich Sterben in Würde, was gehört dazu? Erfahren Sie mehr über christliche Sterbekultur, Hospizbewegung, über ... Mehr

Alter und Pflege