Ein Service des Lambertus-Verlags

Glossar: Schulden

Kontopfändung

Grundsätzlich haben Gläubiger wie Banken, Behörden, Firmen die Möglichkeit der Kontopfändung, um das ihnen geschuldete Geld einzuziehen. Voraussetzung ist ein Vollstreckungstitel, also die rechtliche Anordnung zur Zahlung. Der Gläubiger kann das Guthaben auf dem Konto "pfänden". Dafür braucht er vom Gericht einen Pfändungs- und Überweisungsbeschluss. Der Kontoinhaber kann dann kein Geld mehr abheben oder Überweisungen tätigen. Zunächst gilt die Sperrung für 14 Tage. Die Bank darf in dieser Frist nur mit einer gerichtlichen Kontofreigabe Geld auszahlen oder Überweisungen ausführen. Das verbliebene Guthaben wird nach Ablauf der 14 Tage an die Gläubiger ausgezahlt.
In dieser Situation ist es sinnvoll, sich Hilfe bei einer Schuldnerberatung oder einem Anwalt zu holen. Seit Juli 2010 gibt es die Möglichkeit ein Pfändungsschutz-Konto (P-Konto) einzurichten, es bietet einen besseren Pfändungsschutz.

Verwandte Einträge
Mehr dazu auf caritas.de:
Kein Konto? Was nun?

Franz-Josef Tenhagen berät als Chefredakteur der Zeitschrift „Finanztest“ Menschen, die Geld haben. Susanne Vetter berät Schuldner bei der Berliner Caritas. Zwei unterschiedliche Experten zu den heißen Fragen ums Girokonto für jedermann. Mehr

Recht auf Girokonto für Jedermann?!

Gut geschulte Fachkräfte in den Schuldner- und Insolvenzberatungsstellen der Caritas zeigen qualifi ziert und kostenfrei Mittel und Wege auf, wie und unter welchen Umständen man trotz schlechter Ausgangslagen ein Konto bekommt. Mehr

Ein Konto - sonst nichts

Jeder hat Anspruch auf ein Girokonto – ohne geht einfach nicht. Manche Banken nehmen aber arme Kunden aus oder kündigen ihnen aus nichtigem Anlass. Grund genug, sie an ihre Selbstverpflichtung zu erinnern. Bevor es die EU tut. Mehr

Konto für den, der keines hat

Schuldnerberater mahnen, dass es ohne ein Girokonto keine Wiedereingliederung in Arbeit und Gesellschaft auch für jene gibt, die schon mal negative Schufa-Einträge hatten. Jetzt öffnen die Sparkassen ein Türchen: mit dem neuen Bürgerkonto. Mehr

Schuldnerberatung

Viele Menschen haben Schulden. Einige verzweifeln daran. Andere finden einen Ausweg. Die Schuldnerberatung von Caritas, SKM und SkF ist kostenfrei, anonym und sicher. Erfahrene Beraterinnen und Berater unserer Schuldnerberatungsstellen beraten ... Mehr

Schulden

Sie können Ihre Rechnungen nicht mehr bezahlen? Ihr Konto ist ständig in den roten Zahlen? Sie sind überschuldet und wissen nicht, wie es weitergeht? Unser Ratgeber beschreibt Wege aus der Schuldenfalle und zeigt, was Sie tun können. Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Schuldnerberatung

Hier finden Sie Antworten auf Fragen, die unsere Fachleute der Schuldnerberatungen immer wieder gestellt bekommen. Mehr

Mehr dazu auf anderen Internet-Seiten:
Internetratgeber Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung

Website, die detailliert und gut verständlich zum Thema "Schulden" informiert mehr

Schulden