Ein Service des Lambertus-Verlags

Glossar: Schulden

Lohnpfändung

Bei der Lohnpfändung wird ein Teil des Lohnes beim Arbeitgeber beschlagnahmt. Sie ist ein häufig eingesetztes Mittel der Zwangsvollstreckung. Der Gläubiger (z.B. Bank, Firma, Behörde…) beantragt dazu bei Gericht, dass der Lohn des Schuldners gepfändet wird. Hierzu muss der Gläubiger im Besitz eines Titels (z.B. Vollstreckungsbescheid, Gerichtsurteil, notarielle Urkunde) sein. Der Arbeitgeber ist zur Mitwirkung gesetzlich verpflichtet und muss den pfändbaren Anteil des Lohns an den Gläubiger abführen. In dieser Situation ist es ratsam, sich an eine Schuldnerberatung zur Unterstützung zu wenden.

Weitere Informationen zum Herunterladen
Informationen zur Lohnpfändung

Das Faltblatt informiert, was bei einer bestehenden oder drohenden Lohnpfändung getan werden kann und enthält die ab dem 01.07.2017 gültige Pfändungstabelle.

Verwandte Einträge
Mehr dazu auf caritas.de:
Häufig gestellte Fragen zur Kontopfändung

Hier finden Sie Antworten auf Fragen, die unsere Fachleute der Schuldnerberatungen immer wieder gestellt bekommen. Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Schuldnerberatung

Hier finden Sie Antworten auf Fragen, die unsere Fachleute der Schuldnerberatungen immer wieder gestellt bekommen. Mehr

Schuldnerberatung

Viele Menschen haben Schulden. Einige verzweifeln daran. Andere finden einen Ausweg. Die Schuldnerberatung von Caritas, SKM und SkF ist kostenfrei, anonym und sicher. Erfahrene Beraterinnen und Berater unserer Schuldnerberatungsstellen beraten ... Mehr

Schulden

Sie können Ihre Rechnungen nicht mehr bezahlen? Ihr Konto ist ständig in den roten Zahlen? Sie sind überschuldet und wissen nicht, wie es weitergeht? Unser Ratgeber beschreibt Wege aus der Schuldenfalle und zeigt, was Sie tun können. Mehr

Mehr dazu auf anderen Internet-Seiten:
Internetauftritt Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung

Website, die detailliert und gut verständlich zum Thema "Schulden" informiert mehr

Schulden