URL: www.caritas-worms.de/aktuelles/presse/bunt-warm-weich-der-caritasverband-worms-spendet-dem-tierheim-handgenaehte-decken-und-kissen.-7d2131
Stand: 23.08.2017

Pressemitteilung

Bunt, warm, weich: Der Caritasverband Worms spendet dem Tierheim handgenähte Decken und Kissen.

Teilnehmerinnen einer vom Jobcenter geförderten arbeitsmarktpolitischen Maßnahme haben Decken, Westen, Kissen und 'Tunnel' zum Hineinkriechen in Handarbeit hergestellt.  

Christine Gumpert, Claudine Gräf, Ingeborg Kapala u. Rukiye Bebek stehen hinter einem Tisch mit handgenähten Decken und Kissenv.l.n.r.: Christine Gumpert, 1. Vorsitzende des Tierschutzvereins Worms, Claudine Gräf, Dozentin der Kreativwerkstatt beim Caritasverband, Ingeborg Kapala, Arbeitsvermittlerin und Koordinatorin der Arbeitsgelegenheiten (AGH) im Jobcenter Worms, Rukiye Bebek, Teilnehmerin der Kreativwerkstatt. © Nicole Merkl, Caritasverband Worms e.V.

Nicht mit auf dem Bild: Markus Holzmann, stellvertretender Geschäftsführer des Jobcenter Worms,  Dorothea Biber und Emel Yavuz, Arbeitsvermittlerinnen beim Jobcenter Worms, Nicole Merkl, Anleiterin und Ausbilderin im Bereich Beschäftigung beim Caritasverband Worms e.V.

Es regnet in Strömen und der Wind ist kalt. Deshalb passt dieser Septembermorgen wohl zum Leben der Wesen, um die es hier geht: Denn viele Bewohner des Wormser Tierheims haben unbehagliche Zeiten erlebt, bevor die Mitglieder des Tierschutzvereins Worms sie liebevoll aufnahmen, um ihnen zumindest ein Zuhause auf Zeit zu geben.

Auch die heutige Spende des Wormser Caritasverbandes e.V. soll den Tieren hier ein bisschen Wärme bringen. Ein paar von ihnen testen sofort, ob die bunten Stoffhügel auf dem großen Tisch genauso weich sind, wie sie aussehen. Christine Gumpert freut sich auch, einige der Geschenke an Tierschutzvereine in anderen Ländern weitergeben zu können, die oft sehr viel schlechter ausgestattet sind.

Hergestellt haben die Decken und Kissen in vielen Größen, Formen und Farben Teilnehmerinnen der Kreativwerkstatt. Dabei handelt es sich um eine Arbeitsgelegenheit (AGH), in der sie Techniken anhand der Verarbeitung von Materialien lernen, die im Sozialkaufhaus CarLa des Caritasverbandes nicht mehr verwertet werden können. Aus ihnen stellen sie Dinge für gemeinnützige Zwecke her. Aus Stoffresten fertigten sie bereits Einkaufstaschen für Kundinnen und Kunden der Wormser Tafel. Derzeit sind Decken und Kissen für obdachlose Menschen in Arbeit, um ihnen den kommenden Winter etwas zu erleichtern.

Gedacht ist die vom Jobcenter Worms mitgetragene Kreativwerkstatt besonders - aber nicht nur -  für Frauen, die z.B. aufgrund ihrer Rolle als Alleinerziehende oder einer fehlenden Berufsausbildung schon lange arbeitslos sind oder nie den Einstieg ins Berufslaben geschafft haben. Was sie hier lernen, soll ihnen den Weg in den Arbeitsmarkt erleichtern.



Text: Patricia Mangelsdorff, freie Autorin und Journalistin
Bild: © Nicole Merkl, Caritasverband Worms e.V.