URL: www.caritas-worms.de/aktuelles/presse/menschen-auf-der-flucht
Stand: 26.08.2015

Pressemitteilung

Menschen auf der Flucht

In einer Doppelstunde wurden zunächst, gemeinsam mit den Kindern, die Gründe zusammengetragen, warum Menschen ihre Heimat verlassen, was sie alles zurück lassen müssen, warum sie sich Deutschland als Ziel aussuchen und welche Erwartungen und Hoffnungen sie mitbringen.
Anhand einer Weltkarte wurden die Fluchtwege nachvollzogen und angesprochen, unter welch problematischen Umständen diese Menschen oft in Deutschland ankommen.

Stundenplan
Es war den Initiatorinnen auch wichtig, den Kindern zu vermitteln, was die Flüchtlinge hier erwartet und vor welche Herausforderungen sie gestellt sind:
•       Sie sprechen unsere Sprache nicht.
•       Sie haben keine Wohnung.
•       Sie haben kein Geld für den Lebensunterhalt.
•       Sie kommen in eine völlig neue Umgebung, in der sie
        niemanden kennen.
•       Sie kommen in einen fremden Kulturkreis.

Frau Kolb zeigte auf, welche Unterstützung den Flüchtlingen hier zur Verfügung steht, um sich bei uns zurecht zu finden.
Auf der einen Seite gibt es die offiziellen Stellen, die sich um die Bereitstellung von Wohnraum, Ausstattung von Wohnungen, Geld für den Lebensunterhalt, Sprachkurse usw. kümmern.
Auf der anderen Seite die privaten Helfer, die Kleidung, Möbel, Geschirr etc. spenden und sich zusätzlich Zeit für die Flüchtlinge nehmen. Sie begleiten diese beim Einkaufen, bei Behördengängen, Arztbesuchen u.v.m. und unterstützen die Flüchtlingskinder in schulischen Belangen, beispielsweise mit zusätzlichem Sprachunterricht oder Nachhilfe in speziellen Fächern wie Deutsch und Mathematik.
Die Kinder in der Klasse waren von Beginn an voll bei der Sache und konnten gar nicht genug Fragen stellen. Die Initiatoren waren hellauf begeistert von so viel Interesse und Mitarbeit.
Am Schluss zeigten die Kinder noch eine ganze Reihe von Möglichkeiten auf, wie und was sie persönlich beitragen können, um ihren Mitschüler/innen aus andern Ländern zu helfen.
Man ist sich einig, es war eine rundum gelungene "besondere Schulstunde", die zur Nachahmung zu empfehlen ist.

Herzlichen Dank den beiden Klassenlehrern Frau Süßlin und Herrn Nebauer, die die Kinder auf diese Schulstunde vorbereitet hatten.
 
Gerne stehen die Initiatoren für Fragen zur Verfügung.