URL: www.caritas-worms.de/aktuelles/presse/regen-stoert-uns-nicht..-1b0776a3-ce10-4a51-a76e-4293f9fcd035
Stand: 23.08.2017

Pressemitteilung

„Regen? Stört uns nicht...“

Umweltaktion April 2018© Patricia Mangelsdorff

"Jacken zumachen!" Nicole Bach, Mitarbeiterin der Caritas Spiel- und Lernstube im Nordend, muss die Gesundheit ihrer "Ferienkinder" im Auge behalten - so eifrig sind sie schon dabei, die vom ebwo geliehene Ausrüstung aus dem Auto zu laden. "Wer will zuerst eine Zange?" Sämtliche Arme schnellen hoch. "Die sind sehr gefragt...," schmunzelt Ralf Osthoff vom Caritas Stadtteilbüro Nordend.

Spaß an der gemeinsamen Aktion
Aber auch die Kinder, die zunächst nur mit Handschuhen ausgestattet werden können, haben kaum noch Geduld für die letzten Anweisungen und das Gruppenfoto und wollen lieber sofort loslegen. "Da können wir wirklich was von den Kindern lernen. Sie halten sich nicht groß mit Ärgern darüber auf, was andere hier herumliegen lassen. Für sie steht der Spaß an der gemeinsamen Aktion im Vordergrund," freut sich Osthoff.

Zur Mitgestaltung ermutigen
Ein paar Stunden zusammen anpacken, Spielplätze, Uferböschung und Grünflächen reinigen - und sich dann am Ergebnis freuen. Für die teilnehmenden Kinder gehört die Umweltaktion, zu der das Stadtteilbüro Nordend und die Spiel- und Lernstube des Caritasverbandes als Teil des Oster- und Herbstferienprogramms aufrufen, schon fest dazu. "Der Erfolg ist schnell sichtbar und wir kommen darüber mit immer mehr Bewohnerinnen und Bewohnern aus der Nachbarschaft über ihr Wohnumfeld ins Gespräch," erzählt Ralf Osthoff. "Und die Kinder erfahren so schon in jungen Jahren, dass sie selbst etwas Wichtiges bewirken können - nämlich aktiv die eigene Nachbarschaft zu verschönern." Das, so wünschen es sich die Caritas-Mitarbeitenden, werde mit der Zeit immer mehr hier im am Holzhof lebende Menschen zur Mitgestaltung ermutigen. Und auch, dass die Kinder dabei etwas darüber lernen, wie sie die Umwelt schützen können, von der wir schließlich nur eine haben.

Und dann ist da natürlich der Spaßfaktor, nicht zuletzt beim gemeinsamen Mittagessen und den von einer Nachbarin und von der Mutter eines der Mädchen mitgebrachten leckeren Kuchen. Auf die Frage, wer denn beim nächsten Mal wieder als Helferin und Helfer dabei sein wolle, gingen denn auch bei allen spontan die Hände in die Höhe.

Text und Bild: Patricia Mangelsdorff, freie Autorin und Journalistin