URL: www.caritas-worms.de/aktuelles/presse/von-worms-ueber-alzey-nach-mainz-und-dann-am-rhein-zurueck-0bd65bc6-e56f-4dcf-a6dc-94635536249d
Stand: 23.08.2017

Pressemitteilung

Von Worms über Alzey nach Mainz und dann am Rhein zurück

Hartmut Keil präsentiert seine „Zwaddi Piffsche-Bahnfahrd dorsch Rhoihesse“ im CaritasCentrum St. Vinzenz © Bild (privat): Hartmut Keil präsentiert seine „Zwaddi Piffsche-Bahnfahrd dorsch Rhoihesse“ im CaritasCentrum St. Vinzenz

Pünktlich um 19:02 war "Abfahrt" im CaritasCentrum St. Vinzenz. Mundartexperte Hartmut Keil dankte seinen Lektoren und nahm die zahlreichen Gäste an diesem Abend mit auf die Reise durch das schöne Rheinhessen.

Kommentiert und diskutiert wurde diese Bahnfahrt wieder in Gestalt der Weinfreunde Schorsch und Heiner, die wie gewohnt mit enormen Wissen über Geschichte, Kultur, das Leben und den Wein in Rheinhessen glänzten. Und auch dieses Mal wieder im Gepäck: ihre Kühlbox mit ausgesuchten Weinen der Region.

Sie klärten das interessierte Publikum auf über den in Stein gemeiselten Dackel sowie Darstellung des Kernkraftwerkes Biblis am Wormser Dom. Sie sangen fröhlich Chardonnay zur Melodie von Yesterday, rezitierten ihre ganz eigene Version vom Erlkönig und Heiner erläuterte immer wieder, gefragt und oft auch ungefragt, Geschichtliches und Politisches z.B. über Albig und Wörrstadt oder Mainz.

Schorsch und Heiner ließen es sich auf Ihrer Bahnfahrt nicht nehmen, die zwei Rheinhessenvinotheken zu besuchen und dort mit Ihrem Wissen zu glänzen und zu unterhalten.

Auch persönliches hatten sie zu erzählen. Zum Bespiel über den Rebenzüchter Georg Scheu, der insgesamt 23 Rebschulen in Rheinhessen gründete. 1942 schrieb dieser auf einer Bahnfahrt von Alzey nach Pfeddersheim ein Gedicht über die Heilsamkeit der einzelnen Weinsorten und dem schließlich gemeinsamen Umtrunk im Himmel mit dem Schutzpatron des Weines St. Kilian.

Das Publikum an diesem Abend genoss neben einer Stunde vorgetragenem Wissen und Unterhaltung in bester Rheinhessischer Mundart durch Hartmut Keil, im Anschluss auch die guten Gespräche in gemütlicher Atmosphäre bei Schnittchen, Süßem und natürlich leckeren Rheinhessenweinen.

Seit nunmehr 6 Jahren stellt Hartmut Keil seine Buchneuheiten immer wieder im CaritasCentrum St. Vinzenz vor. Eine liebgewordene Tradition, die auch Thomas Jäger vom Caritasverband betont. "Es ist immer wieder schön, so viele bekannte Gäste und immer wieder auch neue Gesichter in regelmäßigen Abständen hier begrüßen zu dürfen, die Bildung und Begegnung gleichermaßen schätzen."