Ein Service des Lambertus-Verlags

Glossar: Haft

Straftat

Eine Straftat liegt unter folgenden Voraussetzungen vor:
Die Tat muss im Strafgesetzbuch oder einem anderen Gesetz als verbotene Tat beschrieben und mit Strafe bedroht sein.
Der Täter muss bei vollem Bewusstsein, also schuldhaft gehandelt haben. Er muss fähig sein, das Unrecht seiner Tat einzusehen.
Die Handlung muss ohne Rechtfertigungsgründe (wie etwa Notwehr) erfolgt sein.

Verwandte Einträge
Mehr dazu auf caritas.de:
„Dein Papa ist ja gar nicht auf Montage …“

Wie sage ich es meinem Kind? Und vor allem: Wann soll es erfahren, dass sein Vater aufgrund einer Straftat im Knast sitzt? Heikle Fragen, die Partner von Häftlingen immer wieder belasten. Was Familientherapeuten raten, hören Sie in diesem Interview. Mehr

Beratung für Angehörige von Straffälligen

Für Angehörige bricht eine Welt zusammen, wenn der Partner, die Partnerin, das Kind, ein Verwandter oder Freund ins Gefängnis muss. Viele Fragen stellen sich: Wie erkläre ich das meinen Kindern? Was denken die Nachbarn? Wovon sollen wir künftig ... Mehr

Knast und die Folgen

Ordnungswidrigkeiten und Straftaten werden bestraft. Der Strafzettel wegen der abgelaufenen Parkuhr mag nicht der Rede wert sein. Schwieriger wird es wenn die Geldstrafe höher, das Familieneinkommen niedriger oder die Haftzeit länger ist. Dann ... Mehr

Unterstützung für Häftlinge und Angehörige

Mehr als 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter engagieren sich bundesweit in der Straffälligenhilfe der Caritas und ihrer Fachverbände. Ihr Ziel: Menschen zu stärken und sie zu ermutigen, ihre Lebenssituation zu verbessern. Die Hilfe ist ... Mehr

Mehr dazu auf anderen Internet-Seiten:
Internetauftritt Bundeszentrale für politische Bildung

Gut verständliche Nachschlagewerke mehr